• IBS Kultur

Vom 2D-Schnittmuster zur 3D-Tasche

Projekt am vierten Kreativtag bei IBS

Karlsruhe, den 18.02.2019

Am vergangenen Samstag hat der vierte Kreativtag bei IBS stattgefunden. Vier Kolleginnen haben die gewohnten Arbeitstools Catia und Simulate gegen Nadel, Faden & eine Nähmaschine eingetauscht. Unter der fachkundigen Anleitung von Näh-Spezialistin und IBS-Mitarbeiterin Lena Hoffmann sind aus zweidimensionalen Schnittmustern – ausnahmsweise offline – dreidimensionale Täschchen entstanden.

Was ist der Kreativtag?

„Kreativität ist die Intelligenz, die Spaß hat“ – unter diesem Motto wurde der Kreativtag bei IBS initiiert und findet seitdem regelmäßig statt. Beim Kreativtag kann jeder seine/ihre eigenen Projekte verwirklichen. Ob ein Möbelstück gebaut, ein praktischer Alltagshelfer gedruckt oder eine Anwendung programmiert werden soll, jede Idee kann ein Projekt am Kreativtag werden. IBS unterstützt dabei mit der Bereitstellung von Räumlichkeiten, Softwareprogrammen bis zu Werkzeugen oder dem 3D-Drucker. Wenn man keine eigene Idee hat, kann man die kreativen Kollegen bei der Umsetzung ihrer Idee unterstützen oder man nimmt einfach als Fan Teil und beobachtet.

Kreativtag Vol. 4: Tipps und Tricks zum Nähen

Einige Kolleginnen kamen auf Lena zu und haben nach Tipps beim Nähen gefragt. Das hat sie zum Anlass genommen, um beim Kreativtag ihren interessierten Kolleginnen anhand des Nähens einer kleinen Tasche ihre Tricks zu zeigen. Los ging es am Samstagvormittag mit einer kurzen Einführung in die Funktionsweise einer Nähmaschine sowie mit dem Vorbereiten der Nadeln und das Einfädeln der Fäden. Ähnlich wie bei den Projekten im IBS-Alltag ist auch beim Nähen der erste Schritt das Erstellen eines 2D Entwurfs. Im Nähjargon nennt man das Schnittmuster. Anhand eines Beispielmusters hat Lena ihren Kolleginnen dann Schritt für Schritt gezeigt, wie man eine Tasche näht. Beim Nähen werden die Stücke auf der innenliegenden Seite bearbeitet, sodass man am Ende die Nähte von außen nicht sieht. Dadurch ist der Moment, wenn das Teil fertiggestellt ist und gewendet werden kann, besonders spannend. Wie die Bilder zeigen, hat sich die Arbeit gelohnt: Es sind drei individuelle Täschchen entstanden.

Allen beteiligten hat der kreative Start ins Wochenende gut gefallen. Die gelernten Kniffe werden in der Zukunft sicherlich bei dem ein oder anderen Vorhaben zum Einsatz kommen. Vielleicht gibt es dazu bei dem nächsten Kreativtag nochmal ein Projekt. Dieser findet einmal pro Quartal statt, wenn es Projekte gibt, die umgesetzt werden wollen.

Zurück

© 2019 IBS Ingenieurbüro Dr. Klaus Schnürer GmbH